Go to Top

Mein Weg aus dem Teufelskreis

… war steinig aber hat sich gelohnt!

Hier möchte ich kurz auf meine Geschichte eingehen. Angefangen hat es bei mir aufgrund einer schmerzhaften Trennung und einer längeren sexuellen Pause. Während meiner Beziehung hat meine Erektionskraft schon angefangen etwas zu bröckeln. Der endgültige Todesschuss kam dann durch eine längere sexuelle Pause, nach der Trennung.

Ich war mit meiner damaligen Freundin sehr lange zusammen und auch wenn es nie offen ausgesprochen wurde, bin ich mir sicher das meine schwache Potenz und das daraus resultierende ”fade” Sexleben der Hauptgrund war, dass unsere Beziehung in die Brücke ging. Frauen geben es oft nicht zu, aber insgeheim ist ein erfülltes heißes  Sexleben ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden und leidenschaftlichen Beziehung.

Als ich dann vor den Scherben meiner Beziehung stand und zudem noch mit schwäre Potenzproblemen zu kämpfen hatte, war ich auf den ersten Augenblick etwas durch den Wind. Ich war regelrecht “geschockt” und wusste nicht so recht was ich tun sollte. Gerade am Anfang, als ich noch nicht wusste wie weit verbreitet Potenzprobleme sind und das man sie mit der richtigen Herangehensweise sehr gut behandeln kann, fühlte ich mich sehr schlecht und deprimiert.

Wenn ich ganz ehrlich zu ihnen sein darf, ich fühlte mich einfach nicht als ein richtiger Mann, ich fühlte mich unmännlich und schämte mich einfach. Das war auch der Grund, warum ich so lange gezögert habe um einen Arzt aufzusuchen. Und ich denke, dass ich aufgrund dieses Versäumnisses meine damalige Freundin verloren habe. Erst als meine Beziehung kaputt ging, und meine Impotenz schon sehr weit fortgeschritten war… wurde der Leidensdruck so groß, dass ich gezwungen war etwas zu unternehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *